KEF stellt KC62 Sub vor

KEF KC 62 Subwoofer / News auf www.audisseus.de / Foto: KEF
KEF KC62 Subwoofer

 

KEF präsentiert den ultrakompakten KC62 Subwoofer   

 

Wuchtiger, gewaltiger Bass aus großen Gehäusen ist üblich, aber aus kompakten Gehäusen eher selten. Mit neuen innovativen Ansätzen will der englische Lautsprecherspezialist diese Kluft überwinden. Mit kompakten und schlanken Design liefert der KC62-Subwoofer laut KEF, gleichermaßen beispiellose Tiefe, wie atemberaubende Präzision. Dies ist das Ergebnis der zum Patent angemeldeten, bahnbrechenden Uni-Core-Technologie, die eine völlig neue Interpretation der Subwoofer-Technologie darstellt. 


KEF KC 62 Subwoofer / News auf www.audisseus.de / Foto: KEF
KEF KC 62 Subwoofer

 

Dank neuer Technologien soll der neue  KEF KC62 Subwoofer die Vorstellungen von Subwoofer-Design für immer verändern. Das Gehäuse besteht aus extrudiertem Aluminium, ist unglaublich stabil und widersteht besonders starken Bässen, von tiefem Donnern bis hin zu schnellen und knackigen, agilen Bässen - ohne zu vibrieren. Insbesondere dank der Force-Cancelling-Fähigkeiten und dem Uni-Core Design des KC62 verschiebt sich die Leistungsfähigkeit dieses Subwoofers, in bisher kaum vorstellbare Bereiche. 

 

Um gleichzeitig eine noch nie dagewesene Leistung und die Vorteile der Kraftaufhebung zu erzielen, kombiniert Uni-Core beides durch ein einziges Motorsystem, bei dem die Schwingspulen konzentrisch angeordnet sind. Dadurch kann die Gehäusegröße um mehr als ein Drittel reduziert werden, während die Treiberauslenkung eines viel größeren Subwoofers erreicht oder sogar übertroffen wird; so wird mehr Leistung und Tiefe auf weniger Raum erzielt. Uni-Core ermöglicht es dem Subwoofer, eine hohe Leistung und einen kraftvollen, dynamischen und präzisen Klang in einer ultrakompakten Gehäusegröße zu liefern.

 

Eine weitere Neuerung stellt die P-Flex-Sicke dar. Die brandneue, zum Patent angemeldete Treibersicke widersteht dem akustischen Druck im Inneren des Gehäuses, ohne die Empfindlichkeit einzuschränken. Ihre besondere Faltung wurde von der japanischen Kunst des Papierfaltens inspiriert, weswegen sie auch Origami-Sicke genannt wird. Das Ergebnis dieses Aufwandes ist eine tiefere Bassausdehnung und eine präzisere, detailliertere Basswiedergabe sowie eine Reduzierung von Verzerrungen.

 

KEF KC 62 Subwoofer / News auf www.audisseus.de / Foto: KEF
KEF KC 62 Subwoofer

 

Verstärkungsleistung besitzt der KC62 Subwoofer in Hülle und Fülle. Die Zwillingstreiber werden von einem speziell entwickelten Class-D-Verstärker mit 1.000 W RMS (2 x 500 W) angetrieben, der außergewöhnliche Kontrolle und die Fähigkeit bietet, bei Bedarf plötzliche Leistungsschübe zu liefern. 

 

Der KC62 Subwoofer besitzt eine ganze Reihe von Anschlussmöglichkeiten, die es ihm ermöglichen, mit fast jedem Audiosystem zu arbeiten. Der Line-Ausgang mit Hochpassfilterung ermöglicht eine außerordentlich fein abgestimmte Integration, während KEF SmartConnect jegliche Verbindungsprobleme beseitigt. Der KC62 ist auch mit dem KW1-Adapter-Kit kompatibel, was eine drahtlose Verbindung mit einem Minimum an Aufwand ermöglicht.

 

Preis und Verfügbarkeit

Der KEF KC62 ist ab Februar 2021 für 1.500,00 Euro verfügbar. 

 

Weitere Informationen:

www.kef.com