Urika II und Lingo IV von LINN vorgestellt

Linn Upgrades LP12  / News auf www.audisseus.de / Foto: Linn
Linn Urika II

 

Linn mit neuen Upgrades für den legendären Sondek LP12  

 

Der schottische Audiospezialist Linn bringt anlässlich des 45 jährigen Jubiläum des Sondek LP12 Schallplattenspielers gleich zwei Upgrades heraus.

 

Seit 1973 dreht der Linn Sondek LP12 seine Runden und wird über die Jahre stets verfeinert und verbessert. Die neue Phonovorstufe Urika II bietet Linn neben der ursprünglichen und weiterhin angebotenen Urika Phonovorstufe an.

 

Das Lingo IV Netzteil wurde verbessert und bietet die Technologie des Netzteil-Flaggschiffs Radikal.

 

 

 


Linn Upgrades LP12  / News auf www.audisseus.de / Foto: Linn
Linn Lingo IV

Linn Upgrades LP12  / News auf www.audisseus.de / Foto: Linn
Linn Urika II

 

Das Urika II ist ein Upgrade des ursprünglichen Urika und setzt laut Linn neue Maßstäbe im Phonovorstufen-Design. Mit der innovativen digitalen Signalverarbeitungstechnologie von Linn übernimmt das Urika II die wichtige Aufgabe, die RIAA-Entzerrungskurve in der digitalen Welt mit höchster Präzision zu implementieren. Das sorgt für geringere Verzerrung, weniger Rauschen und mehr Musik.

 

Durch die Übertragung über Exakt Link werden die musikalischen Informationen, die das Urika II liefert, perfekt erhalten, bis sie bei einem Linn DS Player ankommen. Wie auch bei den Exakt Lautsprechern nimmt Linn an jedem Urika II im Werk genaue Messungen vor, damit auch die geringsten Herstellungstoleranzen der analogen Eingangsstufe korrigiert werden können.

 

Bei der Installation optimiert der Linn Fachhändler das Urika II anschließend für den Tonabnehmer. So wird eine hervorragende Performance garantiert. Die neue Phonovorstufe liefert optimale Performance auf dem Klimax Level und wird neben dem ursprünglichen Urika angeboten.

Linn Upgrades LP12  / News auf www.audisseus.de / Foto: Linn
Linn Lingo IV

 

Neu auch das Lingo IV Netzteil, das grundlegend verbessert wurde und bei dem Technologie eingesetzt wird, die ursprünglich für das Netzteil-Flaggschiff Radikal entwickelt wurde. Das neue Modell liefert optimale Performance auf dem Akurate Level und ist eleganter, kompakter und smarter als je zuvor.

 

Das Lingo IV verfügt über ein Motordrehzahl-Managementsystem und nutzt innovative digitale Signalverarbeitungstechnologie, damit sich der Plattenteller noch präziser und gleichmäßiger dreht. Das ist für die Qualität der Musik ausschlaggebend, denn die geringste Drehzahlveränderung wirkt sich auf die Tonhöhe aus.

Hierzu sagt Gilad Tiefenbrun, Linn Managing Director: „Wir sind sehr stolz darauf, den Sondek LP12 geschaffen zu haben. In diesem Jahr feiern wir sein 45. Jubiläum und er genießt auch heute noch höchstes Ansehen dank seines einzigartigen Designs, das Upgrades ermöglicht. Bei Linn wollen wir immer näher an die ursprüngliche Klangqualität kommen. Wenn es eine Möglichkeit gibt, die Musik die gehört wird zu verbessern und einen größeren Umfang der ursprünglichen Informationen zu übertragen, dann finden wir diese Möglichkeit auch. Dafür sind die Upgrades des Urika II und des Lingo IV herausragende Beispiele. Sie sind eine wunderbare Ergänzung für jeden LP12.“

 

Sowohl das Urika II als auch das Lingo IV bringen laut Linn messbare und hörbare Vorteile. Aus Anlass des 45. Jubiläums bietet Linn den Kunden, die sich für den Kauf eines der neuen Upgrades entscheiden, einen Rabatt von 15 Prozent auf ein weiteres LP12 Upgrade-Produkt.

 

Auch bietet Linn wieder die ursprüngliche, geriffelte Zarge an, die an den allerersten Sondek LP12 erinnert. Diese limitierte Zarge ist in allen standardmäßigen Oberflächenvarianten verfügbar und kann nur zusammen mit einem der neuen Upgrades erworben werden.

 

Verfügbarkeit und Preise

Urika II   2.750,00 € (zzgl. MwSt.)

Lingo IV  1.450,00 € (zzgl. MwSt.)

 

Eine Vorführung des Urika II und des Lingo IV ist über Linn Fachhändler möglich.