Yamaha:  Aventage Receiver RX-A1050 / RX-A2050 und RX-A3050 feiern Premiere


In den Drei Spitzenmodellen konzentriert Yamaha Leistung, Qualität und jahr-zehntelanges Know-how bei der Entwicklung und Herstellung von High-End Mehrkanal-ReceiverN.

Yamaha RX-A1050 News auf www.audisseus.de
Foto: Yamaha

Ob 7.2 beim RX-A1050, 9.2 beim RX-A2050 oder 11.2 beim RX-A3050 - alle Spitzenmodelle der Aventage-Serie Receiver unterstützen das neue 3D-Klangformat Dolby Atmos, verfügen über eine leistungsfähige 3D Video-Engine mit 4K-Upscaling und sind dank Bluetooth und WiFi perfekt in die Streaming-Infrastruktur des vernetzten Zuhauses eingebunden. Apple AirPlay, zahlreiche, aufwendige DSP-Programme, eine enorme Anschlussvielfalt (je 8 HDMI-Eingänge), HDCP2.2 sowie die präzise automatische Einmessfunktion YPAO R.S.C. fügen sich in das High-End AV-Receiver-Konzept ein. Auch das neue DTS:X Tonformat, das eine objektbasierte Klangplatzierung im Raum ermöglicht, wird mit den neuen Aventage Topmodellen möglich sein: Yamaha stellt diese Funktion im Lauf des Jahres per Softwareupdate für den RX-A1050, 2050 und 3050 zur Verfügung.



Yamaha RX-A3050 News auf www.audisseus.de
Foto: Yamaha

Symmetrischer Verstärkeraufbau und hochwertigste ESS-DACs

Die Verstärker der drei neuen AV-Receiver sind komplett symmetrischen aufgebaut und erfüllen so auch höchste audiophile Ansprüche. Die Ultra Low Jitter PLL-Schaltung sollen  laut Yamaha ein optimiertes Klangbild gewährleisten. Zudem setzt Yamaha auf besonders hochwertige DACs von ESS: Im RX-A1050 ist ein SABRE9006A verbaut, der RX-A2050 verfügt über gleich zwei dieser Qualitäts-DACs. Das Top-Modell RX-A3050 nutzt für die sieben Hauptkanäle ultra-leistungsstarke ESS ES9016S DACs mit 192 kHz/32-bit. Das Ergebnis ist ein außerordentlich großer Dynamikumfang und ein hervorragendes Signal-Rausch-Abstand. 

 

High-End-Heimkino mit packendem Klang bis zu 11.2 Kanälen  

Kraftvollen 7.2 Surround Sound mit 170 Watt pro Kanal bringt der RX-A1050 ins Heimkino-Wohnzimmer. RX-A2050 und RX-A3050 bieten sogar 9.2-Raumklang mit jeweils 220 beziehungsweise 230 Watt pro Kanal. Der RX-A3050 ist bei Bedarf zudem auf 11.2 Surround-Sound erweiterbar, indem zwei zusätzliche aktive Lautsprecher genutzt werden. Für höchste Audioqualität kommen in allen drei Modellen nur hochwertige, handselektierte Bauteile zum Einsatz. Das Chassis im edlen Design ist nach klanglichen Gesichtspunkten optimiert und besonders starr konstruiert, um Vibrationen zu reduzieren. Bei RX-A2050 und RX-A3050 sorgt ein H-förmiger Innenrahmen für zusätzliche Stabilität. Zudem setzt Yamaha bei der Aventage-Serie auf die A.R.T. Wedge Vibrationsdämpfung, um unverfälschten Hörgenuss zu garantieren. Das Spitzenmodell RX-A3050 verfügt darüber hinaus über vergoldete Lautsprecheranschlüsse für eine bestmögliche Verbindung.


HD Audio-Formate inklusive Dolby Atmos

Für packenden, kinoreifen Klang beim Genuss von Hollywood-Blockbustern sind die AV-Receiver der Aventage-Reihe mit allen gängigen HD-Audioformaten kompatibel. Dafür werden sowohl Dolby True HD und DTS-HD Master Audio als auch Dolby Digital Plus und DTS-HD High Resolution Audio unterstützt. Als besonderes Highlight verarbeiten RX-A1050, 2050 und 3050 zudem das neue Tonformat Dolby Atmos. Dieser, bisher vornehmlich in kommerziellen Kinos verwendete, Audiocodec ermöglicht die punktgenaue Platzierung von Tonquellen im Raum. So entstehen besonders lebendige Klangwelten, die eine noch intensivere Surround-Erfahrung ermöglichen sollen. 


Yamaha RX-A1050 News auf www.audisseus.de
Foto: Yamaha
Yamaha RX-A1050 News auf www.audisseus.de
Foto: Yamaha


Integriertes WiFi und Bluetooth für Audio-Streaming im vernetzten Zuhause

Eine umfangreiche Netzwerk-Kompatibilität macht RX-A1050, RX-A2050 und RX-A3050 zu den perfekten Home-Entertainment-Zentralen im vernetzten Zuhause. Durch integrierte WiFi- und Bluetooth-Module sind sie im Handumdrehen mit dem Heimnetzwerk verbunden, um etwa Musik direkt von Computer, NAS, Tablet oder Smartphone zu streamen. Dabei werden auch hochauflösende Formate wie FLAC oder WAV mit 192kHz/24-bit sowie Apple Lossless unterstützt. Außerdem sind sie jederzeit an das Apple Airplay Netzwerk, den Internetradiodienst vTuner sowie die Streaming Services Spotify, Napster und JUKE angebunden. So stehen jederzeit Millionen von Songs zur direkten Wiedergabe auf den hochklassigen AV-Systemen zur Verfügung. Werden komprimierte Audiodateien per Bluetooth abgespielt, wertet zudem der Compressed Music Enhancer diese auf und soll ihnen laut Hersteller, einen klareren, besseren Klang verleihen.


Gestochen scharfe Bilderwelten dank 4K Ultra HD Upscaling und 3D

Neben einer audiophilen Stereo- und Mehrkanal-Wiedergabe legt Yamaha nach eigenen Angaben, bei der Entwicklung der AV-Receiver besonderen Wert auf ein herausragendes Filmerlebnis. Die neuen Aventage-Modelle sind dabei nicht nur voll kompatibel mit dem neuen, hochauflösenden 4K-Standard, sondern beherrschen auch das Upscaling. Die komplexe Receiver-Software ermöglicht es, geringer aufgelöste Signale in Ultra-HD-Qualität umzuwandeln und so stets das Maximum an Bildqualität aus dem vorhandenen Quellmaterial heraus zu holen. Für ein räumliches Bilderlebnis wird darüber hinaus 3D unterstützt. Zudem sorgen das hochwertige Video Processing mit präzisem Deinterlacing sowie die Deep Colour Unterstützung für maximale Video-Qualität in brillanten Farben. Für maximale Kompatibilität unterstützen alle Receiver HDCP2.2 via HDMI.


Preise und Verfügbarkeit

Die neuen Yamaha Aventage-AV-Receiver sind ab sofort in den Farbvarianten Schwarz und Titan im Fachhandel erhältlich. Der RX-A1050 ist für 1249,00 Euro, der RX-A2050 für 1599,00 Euro und der RX-A3050 für 2299,00 Euro verfügbar. 

Yamaha RX-A2050 News auf www.audisseus.de
Foto: Yamaha