Linn: Produktion der Analogen Vorverstärker wird Eingestellt


Der klassische Vorverstärker steht bei Linn vor dem Aus

Linn: Ende der Vorverstärker-Produktion News auf www.audisseus.de
Foto: Linn

Der schottische High-End Hersteller Linn sorgte bereits im Jahr 2009 mit seiner Entscheidung die Produktion von CD-Playern einzustellen für Schlagzeilen. Jetzt wird mit dem Vorverstärker eine weitere prominente Gerätekategorie auf das Abstellgleis gestellt. Wie von Linn Chef  Gilad Tiefen-brun verlautbart wurde, ist Linns Philosophie seit jeher dahingehend ausgerichtet, den Kunden nichts anzubieten, was nicht mehr dem Stand der Technik entspricht. Genauso wie Linn DS vor ein paar Jahren höhere Klangqualität und mehr Flexibilität bot als jeder CD-Player, kann ein Linn DSM Netzwerkplayer heute schlichtweg alles besser als jeder traditionelle analoge Vorverstärker, so Tiefenbrun abschließend.  



Linn: Ende der Vorverstärker-Produktion News auf www.audisseus.de
Foto: Linn

Mit Vorstellung der Linn DS Technologie im Jahre 2007 ist Linn seinem erklärten Ziel, verlust-behaftete Stufen möglichst vollständig aus der Audio-Kette zu verbannen, einen Riesenschritt näher gekommen. 2011 meisterte das Unternehmen die nächste Etappe, indem die digitalen DS Weltklasse-Streamer mit einer integrierten Vorverstärker-Funktion ausgestattet wurden – Linn DSM war geboren.

 

Seit Einführung der einzigartigen Raumoptimierungs-Software Space Optimisation, Exakt Link  Anschlüssen für künftige Upgrades sowie der Integration der Streaming-Dienste TIDAL und Qobuz bieten die aktuellen Linn DSM Modelle laut Hersteller, höchste Klangqualität und ein unschlagbares Preisleistungsverhältnis – bei unübertroffener Anschlussvielfalt und beispielhaftem Bedienkomfort. 

 

Linn: Ende der Vorverstärker-Produktion News auf www.audisseus.de
Foto: Linn


Die Space Optimisation Technologie bietet eine speziell für den jeweiligen Raum optimierte Klangqualität beim Anschluss sowohl digitaler als auch analoger Quellen. Linn ist auf dem Gebiet der Wandlertechnik anerkanntermaßen weltweit führend. Die digitale Lautstärkeregelung aller DSM Modelle ermöglicht niedrigere Störgeräusche und geringere Verzerrungen, als es mit analogen Vorverstärkern realisierbar wäre. Wer, etwa zu Vergleichswecken, eine Analogquelle, z.B. den Plattenspieler, undigitalisiert wiedergeben möchte, stellt in der Linn Konfigurationssoftware Konfig einfach Space Optimisation auf OFF und Delay Mode auf DIRECT, und das Signal bleibt von Eingang bis Ausgang vollständig in der Analogdomäne.


Linn wird daher dem rasanten Trend hin zu DSM Rechnung tragen und die Produktion seiner traditionellen Vorverstärkermodelle Klimax Kontrol (inkl. Klimax Kontrol Upgrade), Akurate Kontrol und Majik-I einstellen.


Um möglichst vielen Musikbegeisterten den Aufstieg zu erleichtern, gewährt Linn Kunden beim beim Neukauf eines Linn DSM Modells einen Nachlass von 10%. Zusätzlich nehmen Linn Händler vorhandene Vorverstärker gleich welcher Marke zu attraktiven Konditionen in Zahlung.