Streaming Dienst: Tidal


Tidal startet in Deutschland 

Foto: Hersteller
Foto: Hersteller

Besserer Klang durch Streaming in verlustfreier Qualität, Musik Videos in HD und eine Musikredaktion die mit Interviews, Meinungen und Plattentipps aufwartet.


TIDAL, gibt die sofortige Verfügbarkeit seines Streaming Dienstes in Deutschland bekannt. Anders als die in maximal 320 kbit/s übertragende Konkurrenz wie Spotify, Deezer und co. setzt TIDAL auf verlustfreies Streaming mit 1411 kbit/s und damit auf CD-Qualität. Neben einer über 25 Millionen Stücke umfassenden Musikbibliothek beinhaltet TIDAL auch 75 000 Musikvideos. Eine aus Experten bestehende Redaktion steuert Interviews, Hintergrundberichterstattung und Musikempfehlungen bei.


Durch Verträge mit den Großen, wie auch mit zahlreichen kleineren Independent-Labels stellt Tidal seinen Katalog auf eine breite Basis um möglichst jeden musikalischen Geschmack abzudecken.


Tidal ist erhältlich für iOS, Android-Geräte, Netzwerk-Spieler, PCs sowie Macs und auf einer stetig wachsenden Anzahl an Herstellern die den Streaming Dienst direkt an idie Software hre Produkte implementieren. Zu diesen Herstellern zählen Anthem, Airable by Tune In Media, Astell&Kern, Audeze, Audiovector, AuioQuest, Auralic, Aurender, Bel Canto, Bluesound & NAD, Dan´D´Agostino, Defininitive Technology, Denon, Heos, DTS Play-Fi, Dynaudio, Elctrocompaniet, Harman Omni,HiFI Akademie, ickStream, JH Audio, Linn, Lode, McIntosh, Meridian, Martin Logan, Paragigm, Polk, Pro-ject, PS Audio, Raumfeld, Simple Audio, Sonos, Steinway Lyngdorf, Wadia, Wren Sound Systems.  

Foto: Hersteller
Foto: Hersteller

 

 

Der werbefreie Dienst streamt verlustfrei (Tidal HiFi) für einen monatlichen Beitrag von 19,99 Euro. Für den halben Preis wird Tidal Premium mit einer max. Qualität von 320 k/bits aufwarten.

Ein kostenfreies Probeabo von bis 30 Tagen ist über www.tidal.com erhältlich.




Autor: Fritz I. Schwertfeger


Linn DS-Player
Foto: Hersteller